twitter

jetzt scheint sich twitter hier langsam rumzusprechen. Ich hab mir das vor einem Monat schon mal angeschaut, wusste aber nicht so recht was das ganze soll. Ich glaube man könnte das als ein Zwischending aus IM und einem Blog beschreiben. Ich denke ich werde Twitter so als einen Aside Kategorie Ersatz benutzen, um im Blog dann eher längere Artikel zu veröffentlichen und bei Twitter dann die kleinen Sachen aller àla “schönes Wetter draussen” .

6 thoughts on “twitter”

  1. und wenn du mir jetzt auch noch verrätst, was denn dieses twitter denn nu wirklich bringt (richtiger nutzen wie etwa der eines telefons, email-accounts, handy etc.), nehm ich deine einladung auch an.
    ich halte es da eher wie einige andere, die meinen, dass es niemanden etwas angeht, was ich in meiner freizeit mache. und freunde/bekannte/buddies haben skype.

    also erklären sie sich mal.

  2. was bringts ? -> kommunikation mit anderen Leuten ( wenn man will auch nur mit freunden) und dein “dass es niemanden etwas angeht” lass ich auch nicht gelten, da du ja auch sonst ins internet rein schreibst was du so treibst

  3. salut von mir
    soeben versuche ich mich auf der twittermap, auf der
    auch ich Dich (unbekannter Weise) “gefunden” habe .
    wie in aller Welt komme ich denn auf selbige ?
    Denn Du hast die notwendige Eingabe via Twitterupdate verstanden 🙂

  4. in deinem Profile kannst du deine Location angeben und wenn du Public bist lesen die das bestimmt einfach von dort. ansonsten kannst du die Location, wie in der FAQ angeben bei jeden post mit angeben.

  5. aber was nutzt es, wenn ich schreibe “trinke kaffee…lecker” oder “sitze mit meinem laptop auf klo”? nene, mein NORMALER tagesablauf geht niemanden was an. und was ich in blogs schreibe ist etwas, worüber ich mir mehr oder weniger gedanken mache.
    klar kannst du da auch was vernünftiges reinschreiben oder dich mit deinen buddies 😀 unterhalten, aber wie gesagt gibt es da weitaus bessere möglichkeiten.

    aber ok, is was neues 😉

Comments are closed.