3 thoughts on “an die Wand gestellt”

  1. das hemd is ja ganz ok…aber wo bitte arbeitet denn deine lieblingsfotografin? oder ist das k√ľnstlertapete?

Comments are closed.