in der Heimat

Ich war am Wochenende bei der 750 Jahrfeier von Fürstenberg / Oder. Habe viel zuviel Bier getrunken, aber mal wieder richtige Schaschliks gegessen.Ach und das Foto hier habe ich auch noch gemacht, konnte aber die Art der Lokalität noch nicht in Erfahrung bringen.

Lecker Kuchen für Faule

Da ich von Natur aus ein fauler Mensch bin habe ich heute mal einen Fertigkuchen getestet. Da ich natürlich für eine Fertigmischung viel zu faul war habe ich gleich den schon fertigen Kuchenteig gekauft. Um es kurz zu machen ich habe mal den Kuchenmeister Schokokuchen getestet.


Aufmachung:
Aluschale in einem Papierschuber – einfach und funktional.

Geschmack: war erstaunlich lecker, vielleicht ein bisschen fettig, aber auch Gela fand den Kuchen sehr toll.

Zusammenfassung: Sehr leckere Angelegenheit, das einzige was mich gestört hat waren 50 min. Backzeit. Wenn der Teig nicht in einer Aluschale wäre würde ich ihn ja glatt mal in die Mikrowelle stellen.

Deshalb auch gleich hier meine Forderung an die Lebensmittelkonzerne: Wenn schon Fertigkuchen dann soll der auch in 5 min. in der Mikrowelle fertig sein, denn bei der 50 min. kann ich mir auch gleich einen richtigen Kuchen backen.

Bremer Alster

Ab sofort gibt es die Kategorie Supermarkt in der es kleine Produktests von mir geben wird.
Für den ersten Test in dieser Kategorie habe ich mal Becks green lemon ausprobiert. Das ist mir beim Bier kaufen neulich so ins Blickfeld gesprungen und da ich für Werbung und neue Sachen sehr empfänglich bin habe ich natürlich gleich zugegriffen.

Geschmack: naja is halt ein Alster und so schmeckt es auch. Ich habe es schön kalt getrunken und da war es okay, aber wenn es warm oder auch nur nicht gekuehlt ist schmeckt das bestimmt nich so doll.

Aufmachung: als Zielgruppe ist wohl die ich-muss-immer-mit-becks-flasche-rumlaufen Fraktion angedacht und die wird das wohl auch kaufen, denn das einzige andere Alster was mir sonst so einfällt ist irgend so ein Büchsenbier und das geht ja nun gar nicht, aber der Trend geht ja gerade eher zu leichteren Bieren.

Zusammenfassung: ich bleibe bei Bier

Was mir auch noch aufgefallen ist, dass alle Brauereien gerade unbedingt neue Produkte rausbringen müssen. Die von Beck’s losgetretene gold/mild Welle hat ja nun auch alle anderen erreicht und Warsteiner scheint nun mit der light Welle anzufangen (muss ich mal testen, obwohl ich da schon im voraus skeptisch bin).